Sonntag, 18. August 2013

In den Bach gefallen

bin ich gestern auf meinem Spaziergang mit dem Hund. Um zur Saalach, den Grenzfluss zwischen Bayern und Österreich, zu gelangen, wählte ich eine Abkürzung durch den Wald. Dadurch fließt ein kleines, flaches Bächlein.

Zum Vergrössern auf die Fotos klicken.

Kleiner Bach in den Saalachauen
Da mir der Bach zum Drüberspringen zu breit war, hopste ich einfach auf den viereckigen, dicken Stein, der hinter dem Ast im Wasser liegt. Von da wollte ich mit dem anderen Fuß ans gegenüberliegende Ufer springen.

Kleiner Waldbach in den Saalachauen
Dabei rutschte ich auf dem schmierig-nassen Stein mit dem flachen Turnschuh nach rechts aus und knallte auf meine linke Körperseite in den steinigen Bach. Ja, das tat vielleicht weh!! Meine Hüfte, die linke Poposeite, Oberschenkel, Schulter, Oberarm, alles knallte auf spitze Steine. Gut, dass ich meine Handys und die Kamera in meiner geschlossenen Bauchtasche aufbewahrt hatte. Da ist kein Wasser drangekommen.

Da meine Schuhe sowieso schon ganz nass waren, watete ich einfach durch den Bach und humpelte weiter Richtung Saalach. Die Sonne schien, und ich bin ja nicht aus Zucker.

Saalachbefestigung nach dem Hochwasser 2013
Am Ufer der Saalach hatte man nach dem Hochwasser im Juni (klick) schon wieder ganze Arbeit geleistet. Auf dem Foto seht Ihr die neue, aufgehäufte Uferbefestigung.

Ansonsten gibt es von gestern nichts Aufregendes zu berichten. Ich musste mich auch von den Feiern der letzten Tage etwas erholen.

Euch allen einen schönen Sonntag!

Kommentare:

  1. Na, zum Glück hast du dir nichts Ernsthaftes getan. Vor Allem, wenn du nicht mehr schreiben könntest, dass wäre für uns alle schrecklich ;-). Gute Besserung! Deinem Hund ist doch hoffentlich nichts passiert?
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Nö, Santos ist normal durch den flachen Bach gegangen. .-)

    AntwortenLöschen
  3. Vielleicht hättest Du es wie Santos machen sollen. Manchmal sind Tiere doch schlauer.

    AntwortenLöschen
  4. Vielleicht hättest Du es wie Santos machen sollen. Manchmal sind Tiere doch schlauer.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hätte ich Schläppchen angehabt, wäre ich auch eben so durchgewatet. Aber ich wollte Turnschuhe und Socken nicht klitschnass machen.

      Löschen