Mittwoch, 13. August 2014

Fitnesstraining gegen schlechte Laune

Es gibt so Tage, da hat man sich über irgendwas geärgert, oder man ist einfach wetterlaunisch, weil es ständig regnet. Oder es ist beides.

Gestern hatte ich so einen Tag. Also setzte ich mich auf mein Fahrrad-Ergometer, stellte den Widerstand etwas stärker und radelte meine schlechte Laune einfach weg.

Fitnesstraining gegen schlechte Laune
Nach einer Stunde brannten mir so richtig schön die Beine. Und es ging mir besser.

600 gr - Hanteln für die Gymnastik (von Xco-Trainer)

Dann fand ich in meinem Fundus noch ein paar kleine Spielzeughanteln. Naja, es sind jetzt keine Spielzeughanteln, man verwendet sie z.B. beim Joggen oder der Gymnastik.

Also Leute, wenn Ihr mal schlecht drauf seid, dann verausgabt Euch körperlich. Oder putzt die Bude oder das Auto. Danach fühlt man sich wohler. ;-)


Kommentare:

  1. Also, ich schnapp mir in so nem Fall meinen Hund und geh spazieren ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mache ich trotzdem jeden Tag! Ob ich schlechte Laune habe oder nicht. Da hat der Hund Priorität! Selbst wenn ich erkältet bin. LG :-)

      Löschen
  2. Bei mir hilft gegen schlechte Laune auch definitiv Bewegung! Meist kommt das mit der Müdigkeit zusammen, sodass ich immer zwei Fliegen mit einer Klappe schalge ;) Vielleicht ist es deshalb auch gut, dass ich immer Urlaub in einem Sporthotel Südtirol mache! Sonst hätte man wahrscheinlich sogar im Urlaub schlechte Laune:P

    AntwortenLöschen