Freitag, 2. August 2013

Meine Reparatur am WC-Druckspüler

Ja nee, ich hab einen Hals! Seit Tagen läuft meine Wasserspülung vom WC so rinnsalmässig durch das Rohr immer in die Kloschüssel. Jeden Tag wollte ich mal einen Installateur kommen lassen. Aber wie das so ist, die kaputte Scheibe vom Wohnmobil war mir wichtiger. Von der gelungenen Reparatur der Womoscheibe erzähle ich auch noch.

Aber heute lief mir zu viel Wasser ins Klo. Ununterbrochen. 
So sieht ein altmodischer WC-Druckspüler aus:

WC-Druckspüler
Auf meine SOS-Anfrage im magischen Netz schickte mir Michael, ein freundlicher User von Google+, folgenden Link:
Druckspüler reparieren - so geht's in Eigenregie (klick)

Also drehte ich oben den Schraubdeckel erst einmal ab.

WC-Druckspülung
 Ich nahm das Teil mit der Feder raus.

Innenteil in WC-Druckspülung
 Das Teil habe ich dann vom Kalk befreit und wieder eingesetzt.

Dann habe ich mit einer Spritzampulle Essig in den Kolben gespritzt, falls darin auch noch Kalk ist.

WC-Druckspülung 

Nachdem ich alles wieder reingestopft und den Deckel oben zugeschraubt hatte, machte ich den Haupthahn wieder auf und drückte auf die Spülung. Es suppte immer noch Wasser in die Schüssel, auch als der Druckhebel wieder oben war.

Wieder alles aufgemacht, den Hebel abgeschraubt und unterm Hebel mit der Rohrzange den Ring aufgeschraubt. Ja, da sah ich den eigentlichen Grund. Alles war verkalkt.

Verkalktes Wasserrohr mit Dichtung
  Ich zog das Plastikding raus. Alles kalkverkrustet.

verkalkter Plastikzylinder in WC-Druckspülung
Das verkalkte Rohr, worin das Plastikteil steckte, habe ich auch entkalkt.
Verkalktes Wasserrohr
Nachdem ich alles schön vom Kalk befreit hatte,

Innenleben einer WC-Druckspülung
 montierte ich die Druckspülung wieder zusammen.

Aber der Druckhebel hing im Nichts. Da fehlt aber kein Teil. Der Hebel schlabbert rum und hängt runter!

WC-Druckspülung, kaputtrepariert

Ich kann nicht mehr! Ich platze! Wehe, einer lacht jetzt von Euch!
Ich gehe jetzt ins Bett. Morgen ist auch noch ein Tag.

Nachsatz:
Heute Morgen habe ich den Fehler behoben. Es war ein klassischer Montagefehler, wie Womo-Kumpel Schteffl (GWS-Fachmann) sagte. Bin aber durch meine Fotos schon selbst draufgekommen.
Ich hatte den Druckhebel nicht unter den schwarzen Plastikzylinder montiert. Der Zylinder lag so im Wasserrohr, und der Hebel schlabberte herum. Jetzt sieht das wieder so aus und funzt auch wieder.

Druckhebel muss unter d. Zylinder

Und falls mal ein Sanitär-Laie von Euch auch sowas machen möchte, füge ich hier noch die Anleitung von Freund Limes hinzu.


Technische Zeichnung eines WC-Druckspülers

Ach so. Für die Toilettenspülung hatte ich vorher noch die alte Zinkwanne im Garten gefüllt. Immer die Gießkanne eintauchen und damit ins Haus. Aber das ist ja auch kein Dauerzustand.


Alte Zinkwanne unter der Regentraufe

Übringens: die Klospülung funktioniert zwar wieder. Aber das Rinnsal ist immer noch da. :-/

Kommentare:

  1. Klasse Anleitung. Werde mein Problem mit Deiner Anleitung beheben. Ich hoffe es funktoniert.

    Thomas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Thomas,
      danke für dein nettes Posting. Aber ich musste dann doch den Fachmann kommen lassen. Die Geschichte kommt hier:
      http://gisiblog.blogspot.de/2013/08/reparatur-druckspuler-fachmann-kam.html
      Liebe Grüße, Gisela

      Löschen