Mittwoch, 17. April 2013

Drogenschmuggel im Wohnmobil

Du liebe Zeit! Da lese ich in einem Wohnmobilforum einen Zeitungsbericht, wo ein 61jähriger Mann aus Aachen mit 51 Kilo Ecstasy im Wohnmobil herumfährt. Das ist ja ungeheuerlich! Den erwischte man bei einer Routinekontrolle auf dem Parkplatz. Hier ist mal der Link zu dem Zeitungsauschnitt:

http://www.badische-zeitung.de/suedwest-1/a5-bei-heidelberg-polizei-findet-51-kilo-ecstasy-in-wohnmobil



Ich überleg die ganze Zeit, ich fahre seit 11 Jahren mit meinem alten Hobby 600 über Autobahnen, einsame Waldwege, abgelegene Maisfelder - also Wälder und Felder wähle ich zur ruhigen Übernachtung - aber mich hat noch nie die Polizei angehalten und kontrolliert.

Vielleicht sehe ich denen zu seriös aus. Oder wenn ich mit meinem Lockenwickler im Pony hinterm Steuer sitze, weil ich mich erst später style, kommen die bei mir nicht auf Drogen. Ich könnte ja auch einen Ganoven schützen und irgendwohin fahren. Weiss man's?

Aber nee, mich hält niemals die Exekutive  an. Ich übernachte im Steinbruch oder am Ende eines Gewerbegebietes, am Arsch der Welt, niemand vermutet bei mir, dass ich was im Schilde führen könnte.

Eigentlich eine Frechheit!
Es stimmt wohl: ab 50 ist man unsichtbar.

Kommentare:

  1. Unglaublich O_O ......aber dass mit dem Lockenwickler im Pony finde ich ja niedlich ^_^
    :-D
    GLG COsi

    AntwortenLöschen
  2. Da siehst du mal, auch Senioren können verdächtig sein. Lass deine Drogen in Zukunft lieber zu Hause:o)
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen