Samstag, 12. Januar 2013

Schneefall im Januar

ist ja normal. Aber nach diesen frühlingshaften Temperaturen der letzten Tage brauche ich persönlich keinen Schnee mehr. Heute Nachmittag holte ich wieder meine gefütterten Stiefel raus und marschierte mit meinem Hund durch den Wald.

Total normal: Neuschnee im Januar

Wenn ich dann den Blog eines Wohnmobil-Kollegen lese, der in dieser Zeit bei 20°C Wärme in Spanien mit Freunden grillt, komme ich doch in die Grübelphase, ob das alles so richtig ist, dass ich nicht auch mal in wärmere Gefilde gefahren bin.

Was soll's? Nun knistert im Ofen schön das Holz, mein Badewasser läuft ein, ich mache mir Kerzen an und geniesse in meinem duftenden Schaumbad mein Piccolöchen.

Es gibt Schlimmeres!  


Busfahrers Blog, der vom warmen Spanien schreibt:
http://withoutconvention.blogspot.de/

Hallo Peter, viele Grüsse aus dem verschneiten Bayern ins sommerliche Spanien!

Kommentare:

  1. Schaumbad und Piccolöchen, herrlich....
    Das ist was für die Seele!
    Schönen Sonntag, Ophelia

    AntwortenLöschen
  2. Alle Jahreszeiten haben gute und schlechte Seiten.
    Im Frühling fühle ich mich am wohlsten.
    Gruß Martin

    AntwortenLöschen
  3. Alle Jahreszeiten haben gute und schlechte Seiten.
    Im Frühling fühle ich mich am wohlsten.
    Gruß Martin

    AntwortenLöschen