Donnerstag, 10. Januar 2013

Fahrt mit Womo nach Korbach in Hessen

Freund Limes riet mir zwar, nicht die A7 Richtung Korbach zu fahren, da mir aber die Autobahnpolizei grünes Licht dazu gab, wagte ich es doch. An den befürchteten Baustellen war kein Stau. Und bei den Steigungen über die Höhen des Hochsauerlandkreises liess ich mich einfach von Bussen und Schwerlastern überholen.

Korbach in Hessen - aus Wikipedia
Korbach ist eine wunderschöne und sehenswerte Stadt! Alles Fachwerkhäuser, kleine Gassen, alte Brunnen und eine Vielzahl toller Kneipen und Restaurants. Limes hatte einen Tisch im Lokal "Zum Pranger" reservieren lassen. Ein befreundetes Ehepaar aus dem Wohnmobilforum wartete schon auf uns.

Petra, die den Arm um mich legt, Doc Holliday, rechts Limes
Limes lebt als selbständiger Schreiner und Holzfachmann in Schweden. Er ist Administrator eines Wohnmobilforums. 
Einmal im Jahr besucht er sein Elternhaus in Korbach. Und da dieser Allrounder, den ich seit fünf Jahren nur aus dem Internet kenne, gerade wieder in Deutschland war, nahm ich das zum Anlass, ihn endlich einmal persönlich kennenzulernen. Limes half mir mit einer Engelsgeduld, diesen Blog auf die Beine zu stellen. Erklärte mir, wie man netzwerkt. Bei Twitter mitzwitschern, meinen Blog im Netz bekannt zu machen usw. Oh Mann, was war ich oft verzweifelt. Bei jedem Schritt, den ich im Netz unternahm, schickte ich ihm vorher mein Vorhaben, was ich anklicken wollte. Einmal schrieb er dann: "Was machst du denn da? Du hast doch schon ein Email-Account!".
Mir schwirrte der Kopf. Jetzt bin ich drin und brauche nur noch zu schreiben. Und da ist ja nix bei.  ;-)

Bei dem Abendessen hatten wir einen Geräuschpegel und lachten, als wäre es ein Familientreffen, das alle paar Jahre stattfindet. Bei neuankommenden Tischnachbarn sagte ich schon:
"Wollen Sie sich uns antun? Wir sind ziemlich laut". - "Och, das können wir auch sein", war die nette Antwort. Wir verliessen als letzte Gäste das Restaurant, das übrigens sehr zu empfehlen ist. Ich setze gleich den Link des Lokals unter meine Geschichte.

Limes hatte mir als Stellplatz für mein Wohnmobil einen großen Parkplatz am Schwimmbad ausgesucht. Dort stand ich wunderbar und ruhig. Am nächsten Morgen trafen wir uns an seinem Elternhaus, da er mir neue Halogenlampen in die Scheinwerfer machte. Die hatte er schon vorrätig. Ich sag ja, ein Allrounder!
Als ich am Wendehammer seiner Straße drehte und wieder an seinem Haus vorbeifuhr, standen er und seine Mama am Wohnzimmerfenster und winkten.
Das wurde wirklich Zeit, dass wir uns einmal persönlich kennengelernt haben.

Korbach ist Kreisstadt des Landkreises Waldeck-Frankenberg in Hessen. Sie kann auf eine über 1000-jährige Geschichte zurückblicken und war während einer kurzen Periode eine Hansestadt. Wikipedia

http://de.wikipedia.org/wiki/Korbach 

Und hier haben wir gegessen:
http://www.pranger-korbach.de/ 



E-Shop von Host Europe

Kommentare:

  1. Hihi :D
    Zuviel der Lobhudelei Gisela :-)
    Das war ein schöner und lustiger Abend im Pranger :-)

    AntwortenLöschen
  2. Toll, wenn man sich dann endlich mal persönlich kennen lernt...
    War er denn so, wie Du ihn Dir vorgestellt hast?
    Schönen Tag noch,
    Ophelia

    AntwortenLöschen