Montag, 14. Januar 2013

Winterlicher Hochstaufen

Heute Nachmittag, ich hatte grad den Hund ins Auto gegeben, geht an meinem Haus die Ortsbäuerin vorbei. Sie ist die Obfrau der hiesigen Landfrauen sozusagen. Mein Alter, ca. 20 Kilo mehr, ungeschminkt, grauhaarig. Ihre Gesichtsepidermis hat bestimmt noch nie einen Klecks Creme gespürt. Die Couperose-Bäckchen leuchteten von weitem.
Wir grüßten uns, ich sagte
"Jaja, jetzt haben wir doch wieder Winter". 
Da meint die Ortsbäuerin:
"Jo, oba es is so ungut, vui z'warm irgendwie".

Dazu fiel mir dann keine Antwort ein. Ich fror, hatte mir einen dicken Schal um Kopf und Hals gewickelt, unter der Jeans eine warme Baumwollstrumpfhose, die Füsse mit dicken Socken in gefütterten Stiefeln und Handschuhe an. Im Mund hatte ich den Geschmack von Eukalyptusöl, weil ich vorher eine Erkältungskapsel geschluckt hatte.

Die dicke Ortsbäuerin stapfte wie ein Noriker-Kaltblut mit roten Bäckchen und offener Jacke weiter Richtung Friedhof. Und ich saß hinterm Steuer, schüttelte mit dem Kopf und musste richtig lachen.

Wie verschieden doch die Menschen sind!  ;-)

Vorhin aufgenommen: Hochstaufen im Januar



Kommentare:

  1. Gisela, warum schluckst du eine Erkältungskapsel? Die Erkältung kommt doch von ganz allein! ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Die nehme ich auch immer.... Der Glaube versetzt Berge.
    Lass Dir die Suppe schmecken.

    Viele Grüße aus der Schweiz,
    ich bin jetzt auch Mitglied :-)
    Ophelia

    AntwortenLöschen