Mittwoch, 23. Januar 2013

Nicht ohne meinen Rottweiler

Meine Twitterei die letzten Tage zwang mich irgendwie, auf die hinführenden Links zu dieser TV-Serie "Dschungelcamp" zu klicken. Diese Sendung schaue ich mir sonst nicht an. Schon die kurzen Betrachtungen der Bilder oder das Lesen des Inhalts waren mir peinlich. Da weint eine Mutter, weil sie wieder zu ihrem Sohn will. Verständlich! Warum macht man sowas auch? Wenn man gesund ist, keine Schulden hat, noch dazu berühmt ist, dann braucht man sich doch nicht mit dieser seelischen Nacktheit einer Millionen-Plebs zu offenbaren!

Als ich gestern so mit meinem Santos ging, malte ich mir das aus, wie es wäre, wenn ich zu so einem Dschungelunternehmen eingeladen würde. Erstmal müsste mein Hund mit. Dann mein Wohnmobil. Denn mein Hund muss seine gewohnte Umgebung haben. Und wenn der nicht sein gewohntes Futter bekommt, seine Regelmässigkeit, dann bekommt er Durchfall. Und er will bei seinem Frauchen schlafen. Und ich bei ihm. Und wie sollte ich ihm erklären, warum ich so lange weg bin!? Ihn für so einen Blödsinn verlasse? Wenn auch nur auf Zeit, egal.

Nee, lieber lebe ich bescheiden, bin dankbar für meine warme Bude, meinen vollen Kühlschrank, das volle Hundefach, mein altes Wohnmobil, was funzt und bleibe im Berchtesgadener Land.

Gisela und Rottweiler Santos beim Wandern
Was so eine doofe Fernsehserie doch in mir eine Dankbarkeit auslösen kann, dass alles so ist wie es ist!

Die Sonne scheint, mein Santos sitzt schon vor der Haustür.



E-Shop von Host Europe

Kommentare:

  1. Ja stimmt, bin genau deiner Meinung :) Ich hab noch nicht mal 5 Minuten reingeschaut dort. Das interessiert mich sowas von nix. (auch wenn dort drin ein Verwandter von mir ist....peeeeiiiinlich).
    Liebe Grüsse
    verflixteNadel

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Gisela,
    ich bin ganz Deiner Meinung.
    Den Menschen ist die Bescheidenheit und vor allem die Zufriedenheit abhanden gekommen.
    Die Promis und all dieser Zirkus können mir gestohlen bleiben.
    Auch ich bin mit meinem Leben vollauf zufrieden so wie es ist.
    Eine schöne Zeit und alles Liebe
    WaltraudD

    AntwortenLöschen
  3. Ich gebe zu: ich gehöre zu den Plebs, die das gucken. Am Anfang eigentlich nur wegen Dirk Bach, weil ich den so witzig fand. Ich frage mich jeden Abend: wieso machen die das? Würde ich für kein Geld der Welt machen. Aber ich bin ja auch kein Star, noch nicht mal die Mutter von...oder die Tochter von....:)

    (ich hoffe, du guckst trotzdem noch ab und zu bei mir vorbei. Ich verspreche,keine Bilder vom Dschungelcamp zu posten.)
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  4. Finde die Sendung auch nur peinlich, mir tun diese "Möchte-gern-Promis" eigentlich nur noch leid...
    Gisi, ich vermisse Deine geistreichen Kommentare auf meinem Blog...:-)
    Liebe Grüße, Ophelia

    AntwortenLöschen
  5. Na, wenn das nicht schnell ging....
    Wenn so ein "Ich-hab-zu-nichts-Lust-Tag" ist, dann setze Dich abends mit Deinem Hund gemütlich aufs Sofa und genieße ein gutes Glas Wein oder eine leckere Tasse Tee, dazu schöne Musik oder eine alte Schnulze gucken....
    Bald werden die Tage wieder länger....
    Alles Liebe, Ophelia

    AntwortenLöschen
  6. Moin Gisela,
    das ist aber ein wirklich schönes Foto!
    Dschunglecamp? So einen Müll schaue ich nicht, da zahle ich die GEZ gern so lange die nicht sowas bringen.

    AntwortenLöschen