Freitag, 26. Juli 2013

Ein Sommerabend mit Mozart auf der Hausbank

Heute Abend genoss ich mal wieder einen Sommerabend auf meiner Hausbank. Ich legte mir die Zauberflöte von Mozart auf, trank mein Glaserl Wein und erfreute mich an den Blumen und an Anblick und Gebaren meines Hundes, wie er stolz den Gartenzaun abschritt. So wie es auch schon Rambo und Ferro die Jahre vorher immer gemacht hatten.



Auf das Video klicken und einfach weiterlesen, dann bekommt Ihr die Stimmung mit, die ich im Garten hatte.


Sommerabend im Garten mit Zauberflöte
Zwischendurch trank Santos aus der alten Zinkwanne,



oder er lag vor dem provisorischen Bauzaun, um die Straße zu beobachten.
Santos bewacht den Garten
Das Fell war noch etwas nass vom Bad im Waldweiher, in dem wir unser kleines Schwimmtraining mal wieder absolvierten.

Dann sah ich, daß sich der rosa Blumenbusch vor mir bewegte.

Mein Mittlerer Weinschwärmer lebt ja noch
Darüber habe ich mich gefreut, daß ich ihn noch einmal sah. Ich erzählte von dem Nachtfalter schon vor ein paar Tagen (klick).

Ich hörte die Zauberflöte so laut, dass die Musik den ganzen nächtlichen Garten beschallte. Manchmal blieben Radfahrer auf dem Weg stehen, um die Beleuchtung im Garten zu sehen, die ja jetzt nach Abriss des morschen Zaunes von der Strassenseite einzusehen ist. Und wenn dann noch die Königin der Nacht ihre berühmte Arie singt, dann hört man schon mal gerne zu. Und wenn mein Hund dann ungehalten reagiert, weil einer in den Garten schaut, weise ich ihn leise zurecht, dann legt er sich wieder hin und lässt den Zaungast lauschen.

Das sind so schöne Momente des Sommers, die man im Kopf konserviert.  Und wenn ich dann das vierte Mal "In diesen heil'gen Hallen" gehört habe, legt sich mein Santos langsam zu mir vor die Hausbank, weil er merkt, dass nach Wiederholungen der Lieblingsarien sein Frauchen langsam die Kerze ausbläst und den Tisch abräumt.
 
Frauchen hört noch die Zauberflöte
Um kurz vor Mitternacht machte ich dann alles aus und ging ins Haus.

Gute Nacht Rambo und Ferro


In diesen heil'gen Hallen:




Gute Nacht allerseits!

Kommentare:

  1. Hallo Gisi,
    ich habe die Musik förmlich gehört, herrlich! Das ist wirklich eine schöne Idee für einen lauen Sommerabend.
    Und Dein Santos ist ja ein richtig Knuffiger!
    Schönes Wochenende, Ophelia

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt nach einem wunderschönen Sommerabend. Finde es gut, dass du es dir auch ohne Gäste so gut gehen lässt. Einfach mal dasitzen und seinen Gedanken nachhängen und der Musik lauschen und ein Glas Wein dazu. Schön!
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  3. Und heute Morgen dachte ich noch, als ich wach wurde, was hast du da in deiner Sektlaune für einen Mist in der Nacht geschrieben!? Diese klassischen Ergüsse und meine Erzählung interessiert doch keine Sau!
    Heute sagte mir ein Bauer aus Oberösterreich, daß er heute Morgen meinen Blog wieder las und die Ouvertüre und "Oh Isis und Osiris" mehrmals ganz laut gestellt und alle Fenster in seinem Bauernhaus geöffnet hatte und bis draußen alles beschallte. Der kannte die Musik aus der Zauberflöte gar nicht. Aber das hat ihm gefallen.
    Und das wiederum hat mir gefallen.
    LG Gisela

    AntwortenLöschen