Sonntag, 6. Oktober 2013

Ich wollte eigentlich nur kurz zur Burg Gruttenstein

fahren, um etwas zu kaufen, was ich gestern dort in der Auslage sah. Dort hing ein beerenfarbener Fellkragen, der mir gefiel. Dann wusste ich aber nicht, wozu ich ihn tragen sollte. Ich hatte nichts in Lila.

Beim Gassigang heute Nachmittag telefonierte ich mit meiner Gewandmeisterin. Sie erinnerte mich daran, dass sie mir doch so ein schönes brombeerfarbenes Gewand geschneidert hatte mit hellem Seidenchiffonmäntelchen. Dazu würde das Krägelchen doch passen. Ach jaa!

Zum Vergrößern auf die Fotos klicken.

Der neue Fellkragen passt trefflich zum Gewand
Und so fuhr ich schnell mit dem Gewand zur Burg und verglich es mit dem Fellkragen. Und siehe da, er passte so gut, als wäre er für das Gewand gemacht worden. Ich kaufte den Fellkragen. Dann wollte ich wieder heimfahren.

Nun musste ich aber bei unserem Bad Reichenhaller Chocolatier Achim Zorn (klick) vorbei, der im Burghof einen Stand hatte. Ausser edlen Süßigkeiten

Pralinentaler mit weisser Mousse au Chocolate
verkaufte er auch Schweizer Raclettekäse an kleinen Pellkartöffelchen. Und leckeren Rosé und Rotwein. Ob er mich denn schnell zu einem kleinen Gläschen Rosé einladen dürfe...

Chocolatier Achim Zorn Bad Reichenhall
Och ja, aber nur ganz kurz, ich möchte dann heim und den Tatort schauen. Wir unterhielten uns. Dann kam eine Frau mit Jagdhund. Sie bestellte Raclette und ein Gläschen Rosé. Wir unterhielten uns auch. Ich fragte sie, ob sie zu Besuch da sei oder in Reichenhall wohne. Sie vermittelt Immobilien in München und hat sich aber in Bad Reichenhall etwas zur Ruhe gesetzt. 

Dann kam ein nettes Pärchen aus dem Fränkischen. Die hübsche Rothaarige fragte, ob es auch Weisswein gäbe. Franz-Josef, der Kollege von Achim verneinte. Ich aber sagte, der Weisswein wäre nur etwas rosa. Ich wäre auch Weissweintrinker und bekäme auch von Rotem Kopfschmerzen. Also blieb das nette Paar und bestellte Rosé.
Ob sie denn ein Raclette für zwei Personen zum Kosten bestellen könnten. Ja klar, warum nicht?

Evelyn, die Immobilienmaklerin, war schon beim zweiten Raclette. Das nette Paar nahm hinter uns an der Bar Platz an einem rustikalen Holztisch. Ich fragte den Mann, ob er Sportler wäre, Leichtathletik oder Marathon oder so. Nein, er war Boxer. Sie aßen dann auch noch so drei oder vier Portionen Raclette. Und tranken vom guten rosa Weisswein.

Dann erzählte Michi, der Boxer, dass er vorgestern von einem Besoffenen auf dem Münchner Oktoberfest an der linken Augenbraue eine verpasst bekam. Ich staunte, dass er so eine gute Heilhaut hat und fragte ihn, ob er dem Trunkenbold denn auch eine gedrückt hätte. Ja klar, sagte er und lachte herzhaft. Ich muss jetzt noch lachen, wenn ich das schreibe. Da ist der Besoffene aber an den Richtigen gekommen!!  ;-)

Unsere liebe Burgherrin Brigitta von Gruttenstein kam zu uns an die Bar. Sie kaufte Süßigkeiten für uns und Schweizer Plätzchen für den Hund der Immobilienmaklerin Evelyn. Es war eine Stimmung, es war herrlich! Inzwischen machten die anderen Stände im Burghof auch Feierabend. Monika, die einen Käsestand hatte, brachte noch ein Tellerchen mit Käsehäppchen, wovon wir naschten. Der Koch eines anderen Standes brachte die übrigen zusammengerollten Teigtäschchen mit Käse und Schinken und Knoblauch. Das musste auch gegessen werden. Was wir nicht schafften, stellte ich dem Boxer Michi vor die Nase, damit er noch etwas Masse aufbaut. Seine Freundin Marion lachte sich kaputt.

Ja, jetzt wollte ich aber fahren! Die Burgherrin gab noch eine Runde rosa Weisswein aus, der Hund bekam heimlich das Schweizer Kümmelbrot und wir aßen die Köstlichkeiten der Leckereien-Stände.


Dann wurde noch ein nettes Abschlussfoto gemacht.

Michi, Evelyn, Burgherrin Brigitta, Franz-Josef, Gisela, Marion, hinten Monika
Den Tatort habe ich verpasst. Aber es war ein wunderschöner Abend, den ich so nicht geplant hatte!

Kommentare:

  1. Hallo Gisela, passt denn jetzt noch dein Gewand mit dem schönen neuen Kragen? ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na klar, Gabriele. Ich habe doch für das Foto nur den Gürtel enger geheftet. ;-))

      Löschen
  2. Liebe Gisela, es ist wie immer sehr intressant geschrieben. Mir gefällt das Foto sehr gut, vorallem wegen der schönen Flagge... :-)

    AntwortenLöschen