Samstag, 19. Oktober 2013

Schönheit hat ausserordentliche Privilegien

Heute Morgen sah ich an dem kleinen Fensterchen neben meinem Computertisch von Weitem etwas Dunkles in der Ecke. Ich dachte erst, iiiieeh, was ist das denn!?

Marienkäfernest in altem Bauernhaus
Ich wollte schon mit der Staubsaugerdüse daran gehen, weil ich erst dachte, es seien Spinnen, die bei den langsam fallenden Aussentemperaturen das warme Innere der Zimmer suchen.

Aber das waren ja keine Spinnen! Das waren Marienkäferchen! Nee, die kann ich nicht wegsaugen!

Marienkäfernest in altem Bauernhaus
Diese putzigen Käferchen bringen Glück. Ausserdem sind sie Nützlinge. Ich habe beschlossen, ihnen Asyl zu gewähren und mich an ihnen zu erfreuen.

Es ist Samstag, und die Sonne scheint. Heute wird es wieder ein schöner Herbsttag werden. Und ich werde mein Rucola-Gestrüpp im Garten ernten und Rucola-Butter und Pesto daraus machen.

Allen meinen Lesern wünsche ich ein 
schönes und sonniges Wochenende!

Nachsatz:
Heute bekam ich telefonisch und schriftlich mitgeteilt, ich soll diese Käfer besser beseitigen. Es ist der asiatische Marienkäfer, der momentan hier in Europa in Massen heimisch wird und unsere einheimischen Marienkäfer vernichtet. Hier mal ein Link dazu:

http://schleswig-holstein.nabu.de/naturvorort/insektenundspinnen/kaeferundheuschrecken/05423.html

Kommentare:

  1. Aber Gisela, Spinnen sind doch auch Nützlinge. :-) Dir auch ein schönes Wochenende.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar Gabriele. Spinnen habe ich sowieso genug in meiner alten Hütte. ;-) Und es ist ja so: diese Tierchen halten sich nur in gesunden Häusern auf. LG

      Löschen