Sonntag, 28. Oktober 2012

Schnee im goldenen Oktober

Dass der Oktober heute so knallhart enden musste, von warmen Sonnentagen auf Schnee mit null Grad, das war für mich heute wie eine kalte Dusche.

Als ich aufstand, sah ich meinen verschneiten Garten aus dem Fenster.

Mein verschneiter Garten Ende Oktober
Als mich meine Freundin zum Kino abholen wollte, kam ich gar nicht an mein Gartentörchen. Von dem Baum daneben hat sich unter der Last des Schnees ein Ast so weit runtergebeugt, daß ich wieder ins Haus und einen Besen holen musste. Ich stubste den Ast damit so lange an, bis so viel Schnee davon runterfiel, dass ich unten durch und ans Gartentor gelangte. Beim Herumwackeln mit dem Besen am Ast, löste sich das Besenteil vom Stiel. Klasse! Als ich gebeugt unter dem noch verschneiten Ast herging, klatschte mir eine Handvoll Schnee in den hinteren Mantelkragen. Ich nahm zwar das Meiste weg, trotzdem rann mir genug hinten unter den Pullover. Oh, ich war bedient!

Dann ins Kino. In Reichenhall ist sonntags Kino-Matiné. Da ich das Buch "Siddhartha" von Hermann Hesse nicht gelesen habe, wollte ich mir wenigstens den Film dazu anschauen. Produziert 1972, jetzt hier in Deutschland erst aufgeführt. Dreimal schlief ich während des Films ein. Als ich aus dem Kino kam, sah ich aus, als wäre ich gerade aus dem Bett gekommen, so ein verknöttertes Gesicht hatte ich. 

So, und nun setzte ich mich noch etwas auf mein Fahrradergometer und dann freue ich mich auf den Tatort. Wie jeden Sonntagabend. Das ist schon ein Ritual.

Ich wünsche mir jetzt, dass der Schnee wieder weg geht und wir noch einen schönen und sonnigen November haben. Ab da kann dann ja für drei Monate Winter kommen. Wir können den ja nicht vermeiden.
Und ab März stelle ich mich dann wieder mental auf's Tretbootfahren auf dem See ein.







Kommentare:

  1. Ja, meine Liebe, ich find´s auch Sch....!
    Es kann ja nur besser werden!
    LG Renate

    AntwortenLöschen
  2. Ja Mist.. wir fuhren übers WE nach Bad Griesbach und während wir den ganzen Samstag über nur Regen hatten fuhr meine kleine Enkeltochter Virginia mit ihrem Papa schon Schlitten. Der Schnee überraschte uns dann am Sonntag morgen, aber genauso schnell war er wieder weg. Hoffentlich ist es Mittwoch wärmer, möchte gerne mit Virginia um die Häuser ziehen... "Süßes oder Saures" :-)
    LG ChrisTa

    AntwortenLöschen