Mittwoch, 14. November 2012

Das Märchen zum Märchenweg

Diese Bildergeschichte gehört zu meiner gestrigen Geschichte mit dem Wunschthron. Was es damit auf sich hat, erfahrt Ihr am Ende dieser Geschichte.

Auf das Bild klicken, dann ist's grösser
Wenn man dann von der Lichtung auf den Waldweg zugeht, sieht man zuerst neben einer Bank einen geschnitzten Wolf und ein anderes Getier.

Aus einem Stück Baum geschnitzter Wolf, der heult, links
Ein Fabelwesen, das einem kurz danach begegnet:
Das linke Horn ist ein Kuhhorn

Ein schön geschnitzter Uhu ist auch schon da...

...und noch eine Eule kommt zur Versammlung...

Da wächst ein Baum mit Mantel?
Huiiieeh...auch ich komme zur Waldfee

Auch die Schlange ist willkommen...
...und der König der Waldkobolde

Sie alle versammeln sich um die grosse Waldfee, die hoch in den Bäumen schwebt.

Die Waldfee blickt Richtung Autobahn und Berge
Da ich diesmal aufmerksamer durch dieses Waldstück ging, erfuhr ich auch, wer hinter der mysthischen, kunstvollen Arbeit steckt:

Die Künstler stammen aus der Behindertenwerkstätte in Piding
Vielen Dank Chris, Heike, Susi und den anderen Künstlern

Und nun kommt die Auflösung, um welches Ungeheuer es in dieser Geschichte geht:

Ein riesiges, stinkendes und lautes Ungeheuer
Hier ist geplant, ein zusätzliches Autobahnstück durch die Felder und Wälder zu bauen. Das ist wahrlich ein gruseliger Plan. Für die Bauern, für die Anwohner und für die Naturfreunde, die hier täglich die Gegend geniessen und wertschätzen. 

Wollen wir hoffen, dass unser Verkehrsminister, der ja selbst aus dieser Gegend stammt, dass dieser endlich einen Strich durch die Gespräche, durch die gruselige Planung macht. Da bricht mir selbst als Zugereiste das Herz.

Aber dafür gibt es ja auf dem Fabelweg einen Wunschthron. Auf den setze ich mich nun jedesmal, wenn ich des Weges bin. Dann wünsche ich mir, dass alles so bleibt wie es ist.

Für diesen Zweck der schönste Thron

Kommentare:

  1. gute Idee. du blödes Ungeheuer, verkriech dich in den Berg....hoffen wir, dass es klappt.
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  2. Ein schöner Waldweg, ein toller Gedanke und eine wunderschöne Geschichte. Danke, liebe Gisela, dass du für uns die restlichen Bilder noch aufgenommen hast. Da macht der Spaziergang sicher gleich nochmal so viel Spaß.
    LG Katzenfan ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Finde ich eine tolle Idee, so auf die wunderbare Natur aufmerksam
    zu machen. Denn wir haben schon genügend Blechlawinen.

    Uebrigens ein schöner Blog Hoffe Du schaust auch wieder in meinen rein. Liebe Grüsse

    Brigitte aus Bern, Schweiz

    AntwortenLöschen
  4. Die Figuren sind wirklich sehr schön!
    Erinnert mich an meine Kindheit, wo ich fast nur im Wald gespielt habe. :)

    LG Yuki

    AntwortenLöschen
  5. Ein schöner Spaziergang, auf den du mich mitgenommen hast. Und eine gute Idee der Künstler. Ich hoffe der Thron zeigt seine Wirkung und die Autobahn wird nicht gebaut, denn wieder würde ein Stückchen Natur zerstört. Liebe Grüße Lore

    AntwortenLöschen