Samstag, 17. November 2012

In der Buschenschank zu Leonding nahe Linz

Vorgestern, am Donnerstag, hatten wir eine Einladung von der Kuerenberger Ritterschaft zue Linz. 
Schon die Fahrt mit dem Wohnmobil zu solchen Treffen lässt die gute Laune steigen. Von mir aus waren es 147 km bis zum Ziel. Auf der Hälfte machte ich eine kleine Pause. Ich fuhr auf der Autobahn Salzburg-Wien in Hainbach auf einen Rastplatz. Dort sah ich, dass man sogar dort Frauenparkplätze eingerichtet hatte.

Frauenparkplätze an den österreichischen Autobahnraststätten
Warum sogar dort Frauenparkplätze sind, kann ich nicht so recht nachvollziehen. Jedenfalls sind diese am nächsten zum Toilettengebäude. Aber ist doch nett.

Auf dem Foto sieht man schon, wie diesig es dort war. In Salzburg hatten wir noch herrlichsten Sonnenschein. Ab dem Mondsee kam dann die Waschküche.

Die Buschenschank liegt etwas entlegen. Deshalb war ich froh, dass mich meine Navitante so souverän in die kleine Strasse führte. An der Grundstücksecke wies schon ein beleuchtetes Schild darauf.





Hier mal eine andere Tafel zur gemütlichen Buschenschank:

Zum leichteren Lesen einfach auf das Bild klicken
Neben dem Eingang zur Gaststube steht ein schönes Kunstwerk, mit dem ich mich auch gleich abbilden liess. Das Werk stammt aus Italien und ist ein Hohlguss. Es stellt zwei Wanderer dar, die sich ausruhen und angeregt unterhalten.

Vor der Buschenschank in Leonding b. Linz

Im Gewölbekeller spielte schon die Musica.

Mittelalterliche Musica mit Burgpfaff im Hintergrund. Was er wohl sucht?
Bevor das Essen aufgetragen wurde, zeigte unser Wohlweiser Cancellarius dem Ritter Marco von Gartenau den Entwurf der nächsten Ausgabe des "Sendboten", unserer Zeitung aus unserem Ritterbund.


Unser Kanzler war im profanen Leben Gewerkschaftssekretär der Druckerbranche. Er lernte das Handwerk von der Pieke auf und ist so für die Erstellung eines solchen Blattes perfekt.

Der Ritter Marco (36) ist der Filius unseres Hochmeisters. Marco hatte auch einmal bei "Wetten dass?" mitgemacht. Er kraulte eine 50-Meter-Bahn mit einer vollen Kaffeetasse auf Unterteller auf seiner Fussfläche, die er beim Schwimmen aus dem Wasser hielt. Beim Anschlag am Beckenrand war der Kaffee noch drin. Marco ist Offizier beim österreichischen Bundesheer und Trainer der Schwimmer der österr. Nationalmannschaft.

Das Essen wurde aufgetragen.

Ein ritterlich' Mahl vom Borstenvieh

Erst wollte ich ja nichts vom Schwein essen. Dann nahm ich mir aber doch die knusprigen, mageren Stücke aus der Pfanne. Die Speisen lagen auf einem Bett von köstlichem Sauerkraut. Auch warme Blut- und Leberwurst. Semmelknödel, Kartoffenklösse und knusprige Kartoffeln liessen mich an diesem Abend meine Trennkost mal vergessen. Es wurde zusätzlich Sosse gereicht, es war einfach köstlich!


Das folgende Foto ist nichts Besonderes. Jedoch kam der güldene Rebsaft vom Neusiedler See, wo die Rebregion bekanntlich von der Sonne geküsst wird. Und ich war dort zu den Operettenfestspielen.


Rebsaft vom Neusiedler See mit schönem Flaschenetikett
Da ich den Ritter Marco von Gartenau so süss finde und wir einander nur selten sehen, musste natürlich von uns ein Foto gemacht werden.

Ritter und Freyfrowe
Und wieder wurde es mit der Feierei weit nach Mitternacht. Die letzten Sassen verliessen das Gasthaus erst nach drei Uhr. 
Beim Verlassen der Buschenschank leuchteten uns schöne Öllämpchen heim, die am Wegesrand aufgestellt waren, bis man denn zur Strasse kam.


Heimleuchtung vor der Buschenschank in Leonding

Diese schöne Buschenschank ist wirklich eine Empfehlung! Das Gebäude ist neu errichtet und hat ein warmes, gemütliches Lokalkolorit. Wir von den Ritterbünden feierten ja für uns unten im Gewölbekeller. Oben sind die Gaststuben, die mit Trennwänden und Seitenraum in warmem Licht gehalten sind. Die Speisekarte soll auch vortrefflich sein. Ich kam aber vor lauter Feiern und Flirten und Atzung und Labung nicht dazu, einen Blick in die Karte zu werfen. Das aber kann man ja nachholen. Hier war ich nicht das letzte Mal. 

Es gibt sogar eine Hompage von der schönen Buschenschank:
http://www.buschenschank-leonding.at/ 

Am nächsten Tag gab es auf der Heimfahrt kurz vor dem sonnigen Salzburg einen Stau. Hier will ich Euch mal zeigen, wie vorbildlich die Autofahrer eine Rettungsgasse bilden, damit Feuerwehr und Krankenwagen zügig zur Unfallstelle kommen können.

Bei Stau wird in Österreich eine Rettungsgasse gebildet

Und da ich gestern noch schlapp von der Feierei war, konnte ich Euch erst heute davon berichten.
Schönes Wochenende!

1 Kommentar: