Sonntag, 3. Februar 2013

Aus der Fotokiste: Gisela in New York

Wie doch die Zeit vergeht! 1994 war ich in New York. Das war eine tolle Reise. Da ich nur eine Woche dort war, wollte ich natürlich so viel wie möglich sehen. Ich war auf dem Empire State Building, dann mit der Subway in Brooklyn, ich machte einen Ausflug mit dem Schiff nach Ellis Island und lief die Freiheitsstatue rauf und runter. Ich war im Indianermuseum, im Central Park, in China Town und im New Yorker Zoo.

Gisela in New York - 1994
Auf dem Empire State Building konnte man oben ein Foto von sich machen lassen, das mit einer Zeitschriften-Folie abgedeckt wurde. So sah das Bild auf einmal ganz wichtig aus. Da das Foto so groß wie ein Zeitschriften-Cover ist, habe ich es mal eben abfotografiert.

Gisela in New York - 1994 - with Twin Towers

Auf der Schiffsfahrt nach Ellis Island liess ich mich von einem Passagier fotografieren. Hinter mir sieht man noch die Twin Towers auf dem Foto.

Das Hotel Pennsylvania in Manhatten, in dem ich wohnte, war gegenüber vom Madison Square Garden. Von dort aus konnte ich überall gut hin. Da ich immer schnell gehe und ziemlich geschäftig wirke, glaubten viele Leute, ich sei New Yorkerin. Auch weil ich immer Turnschuhe anhatte. Die berufstätige New Yorkerin trägt auf ihren Wegen durch die Straßen immer Turnschuhe, auch wenn sie elegant gekleidet ist. Im Büro zieht sie dann die Stöckelschuhe an.

Die Wallstreet musste ich natürlich auch besuchen
Dann war ich im General Motors Building. Im 40. Stock ist die Kosmetikfirma Estée Lauder. Der damalige Präsident von Estée Lauder ist ein Freund unserer Familie. So durfte ich auch das ehemalige Arbeitszimmer der weltberühmten Kosmetikgründerin fotografieren.

Ehemaliges Arbeitszimmer von Estée Lauder
Auf einem Marmortischchen stand ein Fotorahmen mit Estée Lauder und einer Beauty.

Estée Lauder mit Beauty in ihrem New Yorker Büro
Zum Schluss noch eine Aufnahme, die ich in der ehemaligen Einwanderungsbehörde auf Ellis Island machte. Ein Klassenzimmer, worin Auswanderer in Englisch unterrichtet wurden. Erwachsene und Kinder.

Klassenzimmer auf Ellis Island - New York
Oh, ich könnte hier noch so viel erzählen und Fotos einfügen, aber das ist jetzt schon wieder viel zu viel geworden.

New York war ein Erlebnis. Kann ich nur jedem empfehlen.
Als ich wieder in Good Old Germany war, brauchte ich ca. eine Woche, um mich wieder zu erholen.


  E-Shop von Host Europe

Kommentare:

  1. Danke dass du mich auf deine New York Trip mitgenommen hast. Liebe Grüße, Lore

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Gisi,
    mein Mann und ich waren auch schon ein paar Mal da, aber immer in der Adventszeit, eine tolle Stadt und dann der Weihnachtsbaum...
    Ich glaub, ich muss auch mal wieder in den alten Fotoalben kramen....
    Schönen Tag noch, liebe Grüße aus der tief verschneiten Schweiz,
    Ophelia

    AntwortenLöschen
  3. ich würde auch so gerne mal nach New York, meinetwegen auch ganz alleine, nur mit meiner Kamera <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och wie süüß!
      Liebe Lanele, dann mach das doch!
      Es gibt schon so günstige Angebote im Festpaket, mit Flug, Hotel usw.
      Ich reise immer alleine! Da ist doch nix bei!
      LG Gisela

      Löschen