Dienstag, 19. Februar 2013

Auf der Haderburg in Salurn

Wenn wir vom Ritterbund unsere Freunde von der Haselburger Ritterschaft besuchen, so verbringen wir den kommenden Tag immer zum fröhlichen Reiseausklang in Salurn auf der Haderburg. Diese Burg ist eine Burgruine mit Burgschank und schön eingerichtetem Innenhof Ja sogar einen Rittersaal in einem Felsenraum gibt es dort!
In den Geierwänden - Haderburg in Salurn/Tirol
Diese Burg steht auf einem steilen, freistehenden Felsen und wurde im Jahre 1053 erstmals erwähnt. In den Jahren bis 1500 wurde sie dann mehrmals belagert und gebrochen, bis Kaiser Maximilian I 1514 den Bau zu einer Festung anordnete.
Das zum Geschichtlichen.

Der heutige Pächter dieser Burg ist Roman Perfler. Roman ist nicht nur ein trefflicher Burgschenk, er ist auch Schamane. Alleine die Holzschnitzwerke, die Kräutergärtlein und magischen Kreise lassen einen Besuch auf der Haderburg zu einem Erlebnis werden.
Die Burg ist über einen gut ausgebauten, etwas steilen "Weg der Visionen" zugänglich.     
 
Steinkreise und Kräutergärten auf d. Haderburg/Salurn
Hier verliest Freifrau Lucretia den Burg- und Bannfrieden. Burgherr Roman steht neben ihr und hört zu. 
"Sollte ein Recke sich an den Rundungen einer Burgfrau vergan (vergehen), so soll man ihn dreimal in die kalten Fluten der Etsch tauchen, bis ihm sämtlich' Lust verloren gehe".
So steht es unter Anderem in den Regularien.

Freifrau Lucretia mit Roman und Recken
 Im Burghof ist bei den Festen natürlich mittelalterliche Musica.
Mittelalterliche Musica auf der Haderburg in Salurn b. Bozen
Drei schöne Bauchtänzerinnen aus dem Morgenlande erfreuten uns mit ihrer Darbietung.
Drei Tausendschöne aus dem Morgenlande mit Grossmeister mittendrin
Hier beim Tanze vom Burgfried aus fotografiert.
Bauchtänzerinnen im Innenhof der Haderburg zu Salurn b. Bozen
Die Burg ist voller Kunstwerke, die Roman Perfler selbst geschaffen hat.

Holzplastik aus einem Baum von Roman Perfler Haderburg Salurn
Hier laben sich die Burg- und Freifrauen am köstlichen Rebsafte. Links, die schöne Apothekerin Roberta, die muss auch alsbald ein mittelaterliches Gewand haben!! Roberta? Nu weisste Bescheid! ;-)
Roberta, hai bisogno di un abito medievale!

Burg- und Freifrauen auf der Haderburg in Salurn/Südtirol
Die Freifrau mit dem weissen Schleier ist übrigens Lucretia. Und die zweite von rechts ist Anna vom Steinenberg, die Nachtwächterin von Berchtesgaden. Mit profanem Namen Anna Glossner. Ihr kennt sie ja schon aus meinen anderen Geschichten.
Hier werden wir gut versorgt mit Met und Rebsaft
 Natürlich hat der Wohlweise Cancelarius immer ein Exemplar des "Sendboten" dabei. Hier hören ihm interessierte Gäste zu.
Der Wohlweise erklärt den Ritterbund und unser Treiben
Hier ist der Grillplatz des Burgherrn. Dort bereitet er knuspriges Borstenvieh zu. Ich esse hier die ganz krossen Stücke vom Bratenrand.
Auf der Haderburg Salurn b. Bozen
 Auch eine Schwertkampfvorführung durften wir erleben. 

Schwertkampf auf der Haderburg in Salurn b. Bozen
Zum Schluss noch ein schöner Blick ins Tal. Für uns ist der Besuch auf der Haderburg jedesmal ein Erlebnis.

Blick von der Haderburg in Salurn b. Bozen
Lieber Roman, im März sehen wir einander wieder, wenn wir alle in Bozen sind. Wir freuen uns schon darauf.

Am 23. März 2013 ist übrigens auf der Haderburg wieder Saison-Eröffnung nach der Winterpause. Unten an der Strasse sind genügend Parkplätze für Eure Stinkrösser. Also sprenget an zuhauf!

Tut mir leid, wenn meine Bildergeschichte etwas lang geworden ist. Aber von dem Bildmaterial, was ich habe, hätte ich am liebsten alle Fotos eingefügt, damit Ihr einen kleinen Eindruck von dieser schönen Burg und dem lieben Burgherrn und seiner Familie habt.

Und nun sehet und tretet ein:



Kommentare:

  1. Ein sehr schöner Bericht.Ich bin über Seniorbook gekommen .Habe aber auch einen Blog mit ein paar Geschichten.
    Liebe Grüße Christa

    AntwortenLöschen
  2. Noch mal ich .Ende April sind wir zum Apfelblütenfest in Bruneck,freu,freu....

    AntwortenLöschen